Der Nikolaus

von Felix

Es spielte sich heute in der Veranstaltung ab, die aus unerfindlichen Gründen Mathematik-Tutorium genannt wird. Gähnend langweilig, da der Stoff von vor drei Wochen behandelt wurde, mit 18:15 Uhr deutlich zu spät um für irgendetwas noch aufnahmefähig zu sein und auch die Tutoren waren nicht ganz das, was man sich gemeinhin unter Vertretern dieser seltenen, ausgebeuteten Spezies vorstellt. Kurzum: verschenkte Zeit!
So dachten wir zumindest bis meine Wenigkeit darauf hinwies, dass ein Gleichheitszeichen zwischen ungleichen Mengen platziert worden war.

Sebastian war entrüstet: “Keine Kleinigkeit wird verziehen. Ich hoff’, dass der Nikolaus auch so streng mit dir ist, wenn er zu dir kommt.”

Dafür haben sich die 90 Minuten zu später Stunde dann doch irgendwie gelohnt.

Kommentieren