Der Sinn des Lebens

von Felix

Am Mittwoch fand in der Austraße eine vom Sprecherrat organisierte Mensa-Party unter dem Motto “Spaß statt Spaghetti und Bier statt Bionade” statt. Natürlich traf man uns dort ebenfalls an und nach dem ein oder anderen Getränk drehte sich alles um uns herum um das ganz große Thema: der Sinn des Lebens.

Viele haben schon versucht ihn zu finden: die großen Philosophen, die Religionen und nicht zuletzt andere bierseelige Studenten. Diverse Theorien stehen zur Diskussion und die meisten von ihnen füllen ganze Bücher. Unsere nicht. Unsere Theorie ist kurz, knackig und leicht verständlich – ergo “verblogbar”.

Der Sinn des Lebens ist es die Zeit zwischen Geburt und Tod zu überbrücken.

Außerdem existiert noch eine ähnliche Version von Bettina.

Der Sinn des Lebens ist es die Zeit zwischen Geburt und Tod zu überleben.

Hiermit stelle ich beide zur Diskussion. Kommentare sind nicht nur erlaubt sondern ausdrücklich erwünscht.

Kommentieren